Innovation durch interaktiven Inhalt

Inter­ak­tiv­er Inhalt ist ein wertvolles Werkzeug für das Mar­ket­ing. Sei es als Onlinerech­n­er, Selb­sttest oder Quiz, der inter­ak­tive Inhalt kann die Besucherzahlen auf attrak­tive Art und Weise steigern. Der kom­merzielle Erfolg ein­er Web­site wird hier­durch gesteigert. Das wichtigeste dabei ist jedoch der geplante Ein­satz des Inhalts, welch­er das Ziel im Auge behält: den Gewinn von neuen Kun­den. Doch wie funk­tion­iert das Ein­set­zen von inter­ak­tivem Con­tent? Das erk­lären wir hier.

Wie funktioniert interaktiver Inhalt?

Der inter­ak­tive Con­tent bringt die Ziel­gruppe dazu, aktiv zu wer­den, noch bevor diese die gewün­scht­en Infos bekommt. Es funk­tion­iert aus diesem Grund so gut, weil diese Form direkt den Fak­tor Zeit bee­in­flusst. Und Zeit ist im Mar­ket­ing sehr wertvoll.
Das funk­tion­iert wie fol­gt: Der Nutzer wird dazu ani­miert, einen Teil sein­er Zeit zu investieren. Nach­dem dieser Schritt getan ist, bekom­men sie eine Beloh­nung in Form von Infor­ma­tio­nen, somit bietet diese User Expe­ri­ence einen echt­en Mehrw­ert. Weit­er­hin führt dies zu ein­er Menge Traf­fic und Social Shares auf der Web­site. Um dieses Ziel zu erre­ichen, muss der inter­ak­tive Con­tent jedoch gut gestal­tet werden.

Schon heute wird diese Form als Zukun­ft des Con­tent-Mar­ket­ings betitelt. Dieses Phänomen ist allerd­ings nicht neu, es wird nicht in weni­gen Monat­en wieder abflachen. Rund 46 Prozent der Con­tent-Mar­keter set­zen laut ein­er Studie inter­ak­tiv­en Con­tent ein, die Ten­denz hier­für ist zudem steigend. Eine Aus­rich­tung auf den inter­ak­tiv­en Inhalt ist gegenüber den Wet­tbe­wer­bern also ein großer Schritt nach vorne.

Warum lohnt sich interaktiver Inhalt?

Inter­ak­tive Inhalte wer­den von Nutzern bevorzugt. Um her­auszufind­en, für welche Inhalte eine Ziel­gruppe empfänglich ist, wird die soge­nan­nte Ziel­grup­pen­analyse durchge­führt. Diese ist wichtig, um die richtige Mar­ket­ing­form her­auszufind­en, um die beste User-Expe­ri­ence für den Kun­den zu entwick­eln. Rund 91% von B2B-Kun­den bevorzu­gen laut ein­er Studie visuellen und inter­ak­tiv­en Inhalt. Die Ziel­gruppe such sich also, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen, eine Seite mit inter­ak­tiv­en Inhalten.

Weit­er­hin hil­ft inter­ak­tiv­er Inhalt poten­ziellen Kun­den weit­er. Dies ist auch ein wichtiges Schlüs­se­lele­ment für ein erfol­gre­ich­es Mar­ket­ing. Poten­zielle Kun­den wer­den von Inhal­ten abgeschreckt, welche sie nicht ver­ste­hen oder welche sie ver­wirrt. Dies für dann meis­tens zu einem Absprung zu Wet­twer­bern und dem Nicht-Kauf deines Pro­duk­ts. Laut ein­er Umfrage bericht­en fast die Hälfte aller Mar­keter, dass inter­ak­tive Inhalte im Gegen­satz zu pas­sivem Con­tent effizien­ter bei der Lenkung der Kun­den ist.

Dank inter­ak­tiv­er Inhalte wer­den auch die Seit­e­naufrufe erhöht. Von dieser Form des Con­tents kön­nen auch Mar­keter prof­i­tieren, deren Kam­pagne nicht auf Käufen basiert. Inter­ak­tive Inhalte erzeu­gen beleg­bar bis zu 5 Mal höhere Seit­e­naufrufe als sta­tis­ch­er Inhalt. Die Chance, dass aus einem neuen Besuch­er langfristig ein zahlen­der Kunde wird, ist dadurch deut­lich größer.

Die inter­ak­tiv­en Inhalte helfen eben­so, um seine eigene Ziel­gruppe ken­nen­zuler­nen. Mit dieser Form des Mar­ket­ings kann mehr über die Wün­sche und Bedürfnisse her­aus­ge­fun­den wer­den. Dies kann beispiel­sweise über Quizze oder Umfra­gen ermit­telt wer­den. Hier wird mehr über die Vor­lieben, das Ver­hal­ten oder die Bedürfnisse der Nutzer erfahren. Somit kann das Ange­bot oder der Ser­vice verbessert wer­den und an die Wün­sche der Kun­den angepasst wer­den. Des Weit­eren hil­ft es, mehr über die Ziel­gruppe zu erfahren, um die User Expe­ri­ence in Zukun­ft noch ziel­gerichteter zu gestalten.

Wie wird interaktiver Content eingesetzt?

Um nun von all diesen Vorteilen prof­i­tieren zu kön­nen, muss der Inhalt dementsprechend gestal­tet wer­den. Dafür ste­hen ver­schiedene Möglichkeit­en zur Ver­fü­gung. Generell ist ein gutes Web­de­sign hier­für sehr wichtig. Die gängig­sten Möglichkeit­en sind folgende.

Das Quiz

Ein Quiz eignet sich bestens für eine hohe Anzahl an Indus­trien und ermöglichen ein sehr hohes Maß an Engage­ment der Ziel­gruppe. Ein Kunde testet gern sein eigenes Wis­sen und ist dementsprechend motiviert, das Quiz bis zum Ende durchzu­machen. Wie oft wurde ein Text auf ein­er Unternehmens­seite bis zum Schluss aufmerk­sam gele­sen? Sehr selten?

Ein Quiz wirkt beson­ders attrak­tiv auf Nutzer, da diese auf unter­hal­tende Art und Weise eine nicht auf­dringliche Wer­bung darstellt und zudem ein per­son­al­isiertes Ergeb­nis liefert. Ein gutes Beispiel hier­für ist beispiel­sweise ein Quiz auf Face­book. Diese Quizze hat sich­er schon jed­er ein­mal gemacht, um her­auszufind­en, wer wir im näch­sten Leben sein wer­den oder welchem Tier unsere Per­sön­lichkeit ähnelt. All das inter­essiert uns eigentlich über­haupt nicht. Doch die Tat­sache, dass das Ergeb­nis direkt im Anschluss erhal­ten wird, motiviert die meis­ten von uns. Im Umkehrschluss bedeutet das nicht, dass ein Quiz nur aus unnöti­gen Fra­gen beste­hen muss, um einen erfol­gre­ichen inter­ak­tiv­en Inhalt zu haben, son­dern, dass ein inter­ak­tiv­er Inhalt auch für wertvolle Insights der Ziel­gruppe brin­gen kann. Dafür muss dieser allerd­ings geschickt gestal­tet sein.

Die interaktive Karte

Je nach Ziel­gruppe und Brache kön­nen inter­ak­tive Karten in Betra­cht gezo­gen wer­den, um rel­e­vante Infos zu gewis­sen Stan­dorten per Mausklick ver­mit­teln zu kön­nen. Um inter­ak­tive Karten in der eige­nen Mar­ket­ingstrate­gie ein­set­zen zu kön­nen, muss man allerd­ings nicht in der Geowis­senschaft tätig sein. Eine per­son­al­isierte inter­ak­tive Grafik kann zum Beispiel auch die Unternehmensgeschichte anhand unter­schiedlich­er geografis­ch­er Punk­te erk­lärt wer­den oder etwas Meilen­steine ver­wen­det wer­den. Ein seit­en­langer Text ohne jegliche grafis­che Ele­mente wird die Ziel­gruppe sicher­lich nicht so sehr erfreuen, wie eine inter­ak­tive Grafik.

Beispiel ein­er inter­ak­tiv­en Karte für die Verkehrs­be­triebe Zürich: 

Interaktive Karte für die VBZ

Interaktive Diagramme und Infografiken

Wer ken­nt es nicht? Lang­weilige Grafiken und Dia­gramme in der Schulzeit, ein­far­big, und mit ein­er Leg­ende, welche mehr Text enthielt, als ein ganzes Buch? Warum soll­ten wir unsere Aufmerk­samkeit also einem Unternehmen geben, wenn uns solche Grafiken und Dia­gramme schon in der Schulzeit gehas­st haben?

Beispiel ein­er inter­ak­tiv­en Info­grafik von myclimate.org:

Screen interaktive Infografik myclimate

Doch den lang­weili­gen Dat­en und Fak­ten kann mit etwas Dynamik ein Ende geset­zt wer­den. Eine attrak­tive Art und Weise stellen inter­ak­tive Sta­tis­tiken und Dia­gramme dar, in welche sich gle­ichzeit­ig wertvolle Infor­ma­tio­nen ein­set­zen lassen. Wenn die Infos er bei dem Mouseover erkennbar wer­den, wirken sie für den Nutzer weniger erdrück­end, als bekan­nte Diagramme.

Die Botschaft kann somit durch das soge­nan­nte Visu­al Sto­ry­telling präsen­tiert wer­den, ohne, dass man sich Sor­gen machen muss, dass die Aufmerk­samkeit der Nutzer ver­loren geht. Das Web­de­sign sollte hier­für jedoch gut durch­dacht sein, um ansprechend auf den Nutzer wirken zu können.

Innovation durch interaktive Inhalte

Unternehmer, welche sich im heuti­gen Wet­tbe­werb behaupten möcht­en, soll­ten nicht mehr auss­chließlich auf guten Con­tent set­zen. Denn die heuti­gen Kun­den haben höhere Erwartun­gen an Unternehmen. Sie möcht­en aktiv wer­den, selb­st bes­tim­men und mitbes­tim­men. Die Kun­den möcht­en als Indi­viduen wahrgenom­men wer­den, auch in unser­er dig­i­tal­en Welt. Die inter­ak­tiv­en Inhalte geben uns die Möglichkeit, die Bedürfnisse der Kun­den erfüllen zu kön­nen und sor­gen durch die Ein­bindung der Web­site und eine gute Platzierung für hohe Reich­weit­en und eine bessere Rel­e­vanz der eige­nen Web­site. Das Unternehmen und die Kun­den wer­den dafür dankbar sein, inter­ak­tive Inhalte zu sehen bzw. einzusetzen.

Quellen:

https://de.ryte.com/magazine/5‑tipps-zur-nutzung-von-interaktivem-content-fuer-deinen-marketing-erfolg

https://cleverclipstudios.com/de-ch/blog/interaktiver-content-beispiele-fuer-mehr-engagement/

https://conversionboosting.com/article/interaktiver-content-besucher-anlocken-ist-nicht-genug_17141/

https://pixeltale.de/warum-interaktiver-content-gut-fuer-den-erfolg-ihrer-website-ist/

https://www.internetwarriors.de/blog/interaktiver-content-die-zukunft-des-content-marketings/

https://content-marketing.com/interaktives-content-marketing-faszination-und-begeisterung/

Das könnte Sie auch interessieren

Suchbegriff eingeben